"Das Kind steht mit all seinen Bedürfnissen und Rechten im Mittelpunkt unserer Arbeit"

 

Pädagogische Ziele

Unser Ziel ist es, das Kind auf dem Weg zur Selbstständigkeit zu begleiten, zu fördern und zu stärken.

Selbstständigkeit
Die Krabbelstube ist in der Regel die erste außerfamiliäre Kontaktadresse, in der das Kind die erste längere Trennung von seinen vertrauten Kontaktpersonen bewältigen muss. Durch die neuen unbekannte Räumlichkeiten und einen geänderten Tagesablauf baut das Kind Beziehungen zu neuen Bezugspersonen auf und lernt Spielkameraden kennen. Wir bauen Vertrauen zu dem Kind auf, denn Vertrauen bedeutet Sicherheit, aus der heraus das Kind Schritte in die Selbstständigkeit macht. Gerade in der Eingewöhnungszeit ist es uns besonders wichtig, dass sich eine Betreuerin besonders intensiv um das Kind kümmert.

Sozialverhalten
Die altersgemischten Gruppen bieten im besonderen Maße eine Basis für partnerschaftliche Erziehung. Durch die familienähnliche Struktur und während der Integration in die Gruppe erlernt das Kind soziale Verhaltensweisen. Hilfsbereitschaft untereinander zu zeigen und auch das gemeinsame Spielen werden zur Selbstverständlichkeit für die Kinder. Durch Nachahmungslernen in den altersgemischten Gruppen lernen die kleineren von den größeren Kindern. Die Fähigkeit zu teilen und sich alleine zu beschäftigen gehört für die Kinder ebenso zum Alltag in der Krabbelstube wie die Bewältigung von Konfliktsituationen.

Sprachentwicklung
Sprachförderung ist ein essentieller Bereich in der frühkindlichen Bildung. Die Förderung der Sprachfähigkeit und des Sprachverständnisses ist daher für uns besonders wichtig. Die Sprache dient uns nicht nur als Kommunikationsmittel, sondern insbesondere als Ausdrucksmöglichkeit für Bedürfnisse, Wünsche und Gefühle.

In unserer Arbeit unterstützen wir die Sprachentwicklung gezielt durch regelmäßiges Singen, Vorlesen und Erzählen, rhythmische und musikalische Impulse, viele deutliche Wiederholungen bei der Benennung von Gegenständen und in der gemeinsamen Betrachtung und Beschreibung von Büchern und Bildern. Erst durch die Sprache lernen Kinder ihre Welt und die Gesellschaft zu verstehen und definieren ihre Zugehörigkeit zu sozialen Gruppen. Eine Sprache im Kopf eines Kindes ist die Grundlage zum komplexen Denken.

Sauberkeit und Körperpflege
Schon früh üben wir mit den Kindern das alleine An- und Ausziehen und Händewaschen vor und nach den Mahlzeiten. Nase putzen und eincremen gehören ebenso zur täglichen Routine und fördern das eigene Körperbewusstsein der Kinder. Wickelzeit ist für uns Zeit der Nähe, da hierbei nicht nur gereinigt wird, sondern auch benannt, gekitzelt, gestreichelt etc. Wir wickeln die Kinder nach Bedarf und die Kinder, die mittags schlafen immer vor dem Mittagsschlaf. Feste Wickelzeiten sind:

- vor dem Mittagsschlaf (Schlafkinder)

- vor dem Mittagessen (Kinder, die nach dem Essen geholt werden)

Auf individuelle Regelmäßigkeiten nehmen wir nach Möglichkeit Rücksicht.

Nach Absprache entscheiden die Eltern, wann mit dem Verzicht auf die Windel begonnen wird und wir unterstützen sie dabei durch die Schulung ihres Empfindens mittels regelmäßiger Fragen an die Kinder, ob sie zur Toilette müssen. Wir begleiten die Kinder unverzüglich zur Toilette, sobald diese das wünschen oder signalisieren und vor Ausflügen und Mahlzeiten, um den Erfolg der trockenen Hose zu ermöglichen. Nach dem Toilettengang waschen sich die Kinder ihre Hände. Wir unterstützen die Eltern, jedoch insbesondere die Kinder, durch Lob und gegebenenfalls Trost.

Kreativität
Durch Fantasie anregende Materialien und Angebote, sowie geeignete Raumausstattung, motivieren wir die Kinder, ihre kreativen Fähigkeiten zu entwickeln und auszuleben. Kreativität entfaltet sich nicht nur beim Malen und Basteln, sondern auch im Spiel. Wichtig ist die Freude am Spiel und nicht das Ergebnis - das Spiel an sich ist das Entscheidende. Wir fördern die Kinder in ihrer Entwicklung durch ausreichend Zeit, um Spiele, Gegenstände oder Bewegungsabläufe alleine auszuprobieren und ermutigen sie, Neues zu versuchen.Wichtige Erlebnisphasen sind das Rollenspiel, Malen, Basteln, Musizieren, Tanzen, Geschichten erzählen und vieles mehr.

Motorik
Zur gesunden Entwicklung des Kindes ist die Förderung seiner motorischen Fähigkeiten unerlässlich. Das Kind soll seine natürliche Freude an der Bewegung ausleben können, neue Bewegungsabläufe entdecken und seine Koordinationsfähigkeit erweitern und verfeinern. Durch vielfältige Angebote während des gesamten Tagesablaufes wird die Motorik spielerisch geschult. Dies sind unter anderem laufen, rennen, hüpfen, auf einem Stuhl sitzen, aber auch Stift und Scheren benutzen, kneten und bauen mit verschiedenen Materialien. Wir beobachten die Kinder bei ihren Aktivitäten und fördern sie dem Alter entsprechend durch gezielte Impulse.

Emotionale Entwicklung
Unsere Kinder verleihen ihren Gefühlen durch Gestik, Mimik, Weinen und Lachen Ausdruck. Wir unterstützen die Kinder dabei ihre Emotionen bewusst wahrzunehmen, diese auszuleben und aktiv zu regulieren. Sie lernen dadurch auch, mit den Emotionen anderer Kinder und Erwachsener umzugehen und sich damit auseinanderzusetzen. Wir leben den Kindern den Umgang mit Emotionen vor und zeigen deshalb bewusst Wut, Angst, Trauer und Freude. Durch Wort- und Mienenspiel erleben die Kinder unsere Verärgerung oder Freude. Die Entwicklung der Fähigkeit, Emotionen zu erkennen und zu benennen, unterstützen wir ebenso durch Bilderbücher und Geschichten.

Regeln und Grenzen
In der Gruppe gibt es Regeln, Gewohnheiten und Rhythmen, die Groß und Klein eine Orientierung ermöglichen sollen, um dadurch Sicherheit, Klarheit und Vertrauen zu erzielen. Trotzdem bekommen die Kinder ausreichend Freiräume, um sich zu entwickeln, ihre Persönlichkeit zu entdecken und individuelle Bedürfnisse wahrzunehmen. Dazu gehört insbesondere die Möglichkeit, eigene Entscheidungen zu treffen und „Nein“ sagen zu dürfen. Dies gibt den Kindern das Gefühl der Geborgenheit und Sicherheit. Durch festgelegte Regeln und Grenzen fällt es den Kindern leichter, sich in der Gemeinschaft zu orientieren, zu behaupten und sich in diese zu integrieren.

Hier finden Sie uns

Kinderhaus Krabbelstube Mainspitze e.V.
Schulstraße 29

65474 Bischofsheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Büro:      +49 6144 338467

Fax:        +49 6144 338468

Leitung: + 49 6144 44370

 

Schreiben Sie uns eine Email

 

vorstand@krabbelstube-mainspitze.de

buero@krabbelstube-mainspitze.de

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.